Die Startup-Partnerschaft Köln – Tel Aviv: Werdet Teil des SOSA Netzwerks

Shalom, Tel Aviv! Köln und Tel Aviv – das ist eine Städtepartnerschaft, die bereits seit 1979 besteht.

Warum Tel Aviv für Startups interessant ist, ist natürlich keine Frage. Die junge, innovative Stadt in Israel hat sich zum zweiten große Magnet für GründerInnen und Startups nach den USA und seinem Silicon Valley entwickelt.
Das Startup Ökosystem der Stadt ist bereits unheimlich vielfältig und zieht daher neben den jungen GründernInnen auch Investoren und Inkubatoren nach Tel Aviv. Derzeit sind in der Stadt rund 1500 Startups ansässig.

Die gute Nachricht für Kölner Startups?
Ihr könnt hin! Die Partnerschaftsinitiative DIP.COLOGNE (Digital International Partnership Cologne) der Stadt Köln hat es sich zum Ziel gesetzt, die Startup- und Gründerszene des Rheinlands zu unterstützen und sie mit der Tel Avivs zu vernetzen.

„The digital partnership of Cologne and SOSA/Tel Aviv will connect leading startups, investors and innovators with strong business and industries. The partnering will support innovation through exchange of best practices, professionals, industry introductions and scouting of relevant startups for partnerships and investments.“

Welchen Benefit ihr davon habt?
Die Kooperation zielt darauf ab, jungen GründerInnen  und Startups eine Umgebung zu liefern, in der sie sich vernetzen, Ideen (weiter-) entwickeln und in Kontakt mit israelischen Startups, Unternehmen, Investoren, Venture-Kapitalgesellschaften und Inkubatoren treten können.

Neben Mentoring durch zahlreiche Mentoren des Programms in beiden Städten haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihren Arbeitsplatz kostenlos im Innovationszentrum SOSA aufzuschlagen, bereits im offenen Coworking Bereich des Hauses erste Kontakte zu knüpfen, an spannenden Events im Haus teilzunehmen und von der bestehenden, gut vernetzten Community und der Infrastruktur in Tel Aviv zu profitieren. Auch bei der der Beschaffung einer Unterkunft könnt ihr auf die Hilfe des SOSA Netzwerks zurückgreifen.

„SOSA (South of Salame) is a community comprised of leaders from all walks of the entrepreneurial ecosystem who believe in propelling innovation through constant personal interactions. Founded by a diverse team of industry enthusiasts, SOSA occupies four stories of a vintage industrial building in South Tel Aviv.“

Das Innovationshaus SOSA in Tel Aviv - hier können auch Kölner Startups ihren Arbeitsplatz einrichten!

Das Innovationshaus SOSA in Tel Aviv – hier können auch Kölner Startups ihren Arbeitsplatz einrichten!

Roy Oron, CEO von SOSA Global und selbst Mentor über das Programm: „Als strategische Partner freuen wir uns darauf, gemeinsam eine Brücke zwischen den Wirtschaftsstandorten Köln und Tel Aviv zu schlagen, indem wir innovative israelische Startups mit führenden Kölner Unternehmen vernetzen und Kölner Gründerinnen, Gründer und Startups mit dem Innovations-Ökosystem in Tel-Aviv zusammenbringen.“

Kölner Partner von DIP.COLOGNE sind neben dem Solution Space auch BusinessOn, Beirat Digitale Wirtschaft NRW, Cologne Alliance, Deutsche Startups, eco, Gateway, HMR International, NetCologne, Publicis Pixelpark, Stadt Köln, Startplatz, Startupcon und Web de Cologne.

Zum diesjährigen Karneval gab es bereits einen Kurzbesuch einiger israelischer Partner der Kooperation, bei einem gemeinsamen Mittagessen mit Vertretern der Stadt Köln und hiesigen Partnern und Mentoren konnte sich bereits ausgetauscht werden.

Wer jetzt die Chance ergreifen möchte, Teil dieser Kooperation und des globalen SOSA Netzwerks in Tel Aviv zu werden und etwas israelische Innovationsluft zu schnuppern, der meldet sich für den Newsletter an, um weitere Informationen zur Teilnahme zu bekommen, oder setzt sich direkt mit DIP.Cologne in Verbindung.

Leave a Reply