Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BÄM! Talks #2: Netzwerke und ihre Wirksamheit

Februar 13 @ 19:00 - 22:00 CET

Netzwerke und ihre Wirksamkeit – Warum Frauen gerade von generationenübergreifenden Netzwerken profitieren. 
Ein Generationengespräch zwischen Marlies Hesse und Tina Groll.

Warum überhaupt netzwerken? Ohne berufliche Netzwerke, persönliche und soziale Kontakte können wir heutzutage scheinbar nicht (zufrieden) leben. Der berufliche Erfolg – Fuß fassen und „den Aufstieg“ schaffen – hängt nicht allein von der Leistung ab, so scheint es. Besonders für Selbständige sind Kontakte und Netzwerke geradezu überlebenswichtig.

So stellen sich unausweichlich folgende Fragen:
Wie wichtig sind Netzwerke und Mentorenschaften? Welche Formen von Netzwerken gibt es? Worin unterscheiden sich Männer- und Frauennetzwerke? Warum sind Frauennetzwerke häufig immer noch nicht so wirksam wie Männernetzwerke? Was können wir ändern? Was sind die Visionen für neue Formen von Netzwerken mit dem besonderen Fokus auf den Austausch zwischen verschiedenen Frauengenerationen? Und wie sehen Probleme und Schwachstellen von Frauennetzwerken aus? Wie baut man ein Netzwerk auf und was braucht es, um erfolgreich zu sein?

Diesen Fragen wollen wir uns im Gespräch mit Marlies Hesse und Tina Groll und mit Fokus auf das Berufsfeld Journalismus widmen. Dabei steht der gemeinsame – berufliche wie private – Weg der beiden Frauen im Mittelpunkt. Persönliche Erfahrungen sowie die neuesten Studien, Zahlen und Fakten zum Thema Wirksamkeit von Frauennetzwerken werden uns beschäftigen.

Ein Generationengespräch zwischen Marlies Hesse (*1935, Journalistin, Pionierin in Sachen Gleichberechtigung von Frauen im Journalismus, 2003 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt) und Tina Groll (Journalistin, Ressort Karriere bei ZEIT ONLINE, gemeinsam mit Sabine Hockling bloggt sie unter die Chefin – der Blog für Führungsfrauenüber Frauen und Karriere. Mitglied im Beschwerdeausschuss 1 sowie im Plenum des Deutschen Presserats, entsandt von der Deutschen Journalisten- und Journalistinnen-Union in ver.di.)

Ort: Solution Space am Dom
Am Hof 20–26
50667 Köln
Eintritt: 4 €
www.solutionspace.de

Beginn Talk: 19 Uhr
Im Anschluss seid ihr herzlich eingeladen, aktiv zu diskutieren, Fragen zu stellen und mit uns anzustoßen! Wir freuen uns auf euch und Girlpower. Boys are welcome, too!

And She Was Like: BÄM! ist eine Initiative junger Frauen aus Kunst und Design, die sich aktiv an den Prozessen der Gleichstellung in Beruf und Gesellschaft beteiligt.
Vor einem Jahr als informelles Dinner mit spannenden Frauen aus der Kunst- und Designszene in Köln gestartet, wagen wir nun den nächsten Schritt mit dieser öffentlichen Veranstaltungsreihe.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, die gegenseitige Unterstützung unter jungen Frauen zu stärken. Wir möchten den gegenseitigen, Generationen übergreifenden Austausch fördern, der zur persönlichen Weiterentwicklung junger Frauen beiträgt. Durch Austausch und Vernetzung wollen wir die diversen Fähigkeiten junger Frauen sichtbar machen, fördern, ihnen Rückhalt geben und dadurch die Möglichkeit bieten, Großartiges zu schaffen.

Wir sind: Lisa Pommerenke (Designerin), Yvonne Rundio (Designerin und Bloggerin), Leonie Pfennig (Kunstwissenschaftlerin und Autorin), Luise Pilz (Kunstwissenschaftlerin und Lektorin) und Lisa Long (Kunst- und Musikwissenschaftlerin).

Wir danken dem Kulturamt der Stadt Köln, dem Nikolaus Gülich Fonds und dem Solution Space für die Unterstützung.

Details

Datum:
Februar 13
Zeit:
19:00 - 22:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Webseite:
https://www.facebook.com/events/347132575685698/

Veranstalter

And She Was Like Bäm
E-Mail:
mail@yvonnerundio.de
Webseite:
http://yvonnerundio.de/and-she-was-like-bam-initiative/

Veranstaltungsort

Solution Space Innovationshaus am Dom
Am Hof 20-26
Köln,NRW50667Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0)221 165 319 30
Webseite:
http://solutionspace.de/