Vorzeigerakete Limmaland im WDR über Ikea Hacks

Vorzeigerakete Limmaland im WDR über Ikea Hacks

Ikea Hacking entwickelt sich langsam zum beliebten Hobby! Das haben unsere Astronautinnen Rabea Knippscheer und Stefanie Gärtner sich bereits vor Jahren gedacht und gemeinsam ihr Unternehmen Limmaland gegründet.

Limmaland

Schön die Gründerszene featurte Limmaland in einem Artikel und stellte richtig fest:

Die Hacker-Szene um Ikea wächst seit Jahren: Auf Blogs und Zeitschriften findet man etliche Ideen, wie man die Standard-Möbel individualisiert und aufmotzt. Limmaland aus Köln will Ikea-Möbel nicht schöner und individueller machen, sondern findet ganz neue Verwendungszwecke für sie: Mithilfe von Klebefolien können Regale und Tische von Ikea zu bunten Spielflächen umgestaltet werden. So wird beispielsweise das Billy-Regal zum bunten Kaufmannsladen und die Malm-Kommode zum Puppenherd.

WDR Markt: Ikea Hacks

Nun hat auch der WDR das Thema entdeckt und war bei Rabea zu Gast bei uns im Space und zeigt Euch, wie ihr aus einfachen IKEA Möbeln individuelle Teile zaubern könnt und warum Rabea #ikeahacking zum Beruf gemacht hat!

Und was meint Rabea, warum das IKEA Hacking so boomt?

Es ist so, dass viele Menschen IKEA gleichzeitig hassen und lieben. Der Grund dafür ist, dass man sich das schlichte Design und das Lebensgefühl natürlich nach Hause holen möchte, aber wenn man zum Nachbarn geht, will man da nicht das gleiche stehen sehen.

Da geben wir ihr Recht und wünschen Limmaland natürlich weiterhin so viel Erfolg mit ihren IKEA Hacks für Kinder!

Wer den kompletten Beitrag sehen möchte, findet ihn hier.

 

Leave a Reply