Der ECC Gründerabend #32 mit Djahé und NOMOO

Der ECC Gründerabend #32 mit Djahé und NOMOO

Einmal im Monat lädt der Entrepreneurs Club Cologne zum Gründerabend. Hier geht es um Gründerstories, um Learnings und Motivationsgeschichten rund um Entrepreneurship.

DER GRÜNDERABEND und der ECC

Gestern lud der ECC bereits zum 32. Mal zum Gründerabend. Hier berichten Gründer von ihrer Gründungsgeschichte und erzählen Studenten und angehenden Entrepreneuren von den Learnings und Fuckups auf ihrem Weg.

Veranstaltet wird der Abend vom ECC – Entrepreneurs Club Cologne, einer Kölner Studenteninitiative. An deutschen Unis wird Studenten zu wenig Mut zum Gründen mitgegeben? Das will der ECC ändern!

Der Entrepreneurs Club Cologne ist eine unabhängige studentische Initiative und Verein für Gründungsinteressierte und Gründer, sowie Schnittstelle zwischen Startup und Studium.

DJAHÈ – Ingwer Limonade aus Köln

Die ersten Speaker des Abends sind Pamela Barró und Justin Darmawan, Geschwister und Co-Founder von Djahé.

Wer gerne in kleinen Kölner Café unterwegs ist, wird Djahé bestimmt bereits begegnet sein, einer Bio-Limonade aus frisch gepresstem Ingwersaft.

Unsere Ingwer-Limonade haben wir nach altem Familienrezept hergestellt. DJAHÉ bedeutet auf Indonesisch Ingwer. LIMUN steht für Limonade. DJAHÉ LIMUN besteht nur aus den besten Zutaten. 100% Bio. 100% Vegan.

Die Gründung

Ganz ohne gastronomischen Hintergrund ist Djahé nicht entstanden – Pam war bereits einmal selbstständig, mit Gado Gado, einem indonesischen Restaurant in Köln, in dem ihr Vater die Küche führte.

Dort entstand auch die Idee zu Djahé, gemeinsam mit ihrem Bruder und ihrem Mann. Von Reisen durch Asien kannten Pam und ihre Mitgründer frische Ingwer-Limonade und haben diesen Geschmack in Deutschland vermisst.

Für den deutschen Gaumen ein bisschen weniger süß und heraus kam Djahé! Und tatsächlich bekommt ihr mit dieser Limonade eine wahre Geschmacksexplosion aus Ingwer Direktsaft, Zitronen-Limetten Direktsaft, Rohrzucker und Wasser.

Getestet haben die drei das Getränk dann anfangs auch im eigenen Restaurant und nach sehr guter Nachfrage haben sie angefangen, die hausgemachte Limonade in Flaschen abfüllen zu lassen eine eigene Marke zu entwickeln.

Ein Vorteil der jungen Gründer war sicherlich, dass Pam bereits gute Kontakte in die Gastronomie hatte und ihr neues Produkt somit gut platzieren konnte.

Ihr wichtigstes Learning? Kommunikation ist das A und O! 

Wie schon viele junge Startups, hat auch das Team von Djahé im Laufe ihrer Gründungsgeschichte gelernt, dass am Ende nichts über funktionierende Kommunikation geht und ein regelmäßiger Austausch im Team durch nichts ersetzt werden kann.

NOMOO – veganes eis. natürlich aus köln.

Auch der zweite Talk des Abends kam von einem Kölner Food Startup. Azat Celik und Rebecca Göckel sind Co-Founder von NOMOO.

NOMOO machen Eis! Natürlich nicht irgendein Eis.

Eiscreme von NOMOO zeichnet sich durch seinen unverwechselbar natürlichen und intensiven Geschmack aus. Mitten im Herzen von Köln wird es handgemacht und mit viel Liebe von uns zubereitet. Das Eis besteht zu 100% aus pflanzlichen und natürlichen Zutaten und verzichtet auf jegliche künstliche Aromen, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe – kurz gesagt: Natürlich vegan!

Die Gründung

Angefangen hat das Team mit keiner geringeren Mission, als zu nachhaltigerem Konsum anzuregen.

Bewusst konsumieren und im Genuss keine Abstriche machen? Das haben wir von NOMOO, der veganen Eismanufaktur aus Köln, uns zum Ziel gesetzt. Mit unseren zukunftsweisenden Produkten möchten wir Menschen zu nachhaltigerem Konsum inspirieren und für die Vollkommenheit der Pflanzenwelt begeistern.

Und tatsächlich ist bei dem jungen Kölner Unternehmen noch alles handgemacht. Am Barbarossa Platz wird das vegane Eis seit Juni 2016 in der heimischen Küche produziert.

Kennengelernt haben sich Azat und Jan über ihre Jobs bei einem anderen Kölner Food Startups, den Mealmates, die dann auch zu NOMOOs ersten Kunden wurden.

Was in Deutschland noch recht selten ist: die drei Gründer von NOMOO sind alle noch Studenten und freuen sich darauf, sich ihrem Unternehmen ab Sommer 2018 dann endlich Vollzeit widmen zu können.

Wir wünschen den Teams von Djahé und NOMOO weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf den nächsten Gründerabend!

 

 

 

 

Leave a Reply