Weltamateurfunktag – Funken mit der ISS

Weltamateurfunktag – Mit ARISS die ISS anfunken!

Heute ist Weltamateurfunktag und mit ARISS kann eigentlich jeder die ISS anfunken. Wirklich jeder? Zwar nicht ohne Lizenz, aber das lässt sich ja lösen!

Pretty much anyone on Earth with a radio can call the International Space Station and chat with astronauts.

hieß es mal beim QUARTZ Magazine. Klingt doch großartig, oder? Und tatsächlich ist es gar nicht so schwer.

18012925_10155165748194144_1752200687_o

Ein einfaches Amateurfunkgerät reicht aus, um den Astronauten der ISS Fragen zu stellen, die einem schon lange auf der Seele brennen: Könnt ihr eigentlich joggen gehen, wie schmeckt Astronautennahrung und habt ihr eigentlich auch Wochenenden?

The astronauts, it just so happens, have their own ham radio, which works like any other down here on Earth. Getting through to them is mostly a matter of knowing how and when to try. (QUARTZ)

Wenn ihr also in Besitz eines Amateurfunkgeräts seid, habt ihr den ersten Schritt zur Kommunikation mit dem All bereits gemeistert. Nun könnt ihr allerdings nicht einfach drauf los funken.

Um als Spacefunker zu starten, müsst ihr eine Amateurfunkprüfung ablegen.

Die Bundesnetzagentur führt die Amateurfunkprüfungen durch und bescheinigt im Fall des Bestehens der Prüfung den Nachweis der erforderlichen Kenntnisse in Form eines Amateurfunkzeugnisses oder einer entsprechenden harmonisierten Prüfungsbescheinigung. Erst damit kann die entsprechende Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst oder auch eine entsprechende ausländische Amateurfunkgenehmigung beantragt werden. (Bundesnetzagentur)

Wenn ihr direkt mit der Vorbereitung auf die Prüfung anfangen wollt, bekommt ihr hier Infos, was ihr dafür tun müsst. Ein bisschen Lernen werdet ihr allerdings schon müssen:

Für den Erwerb eines Amateurfunkzeugnisses müssen die Prüfungsteile „Technische Kenntnisse“, „Betriebliche Kenntnisse“ und „Kenntnisse von Vorschriften“ erfolgreich abgelegt werden. (Bundesnetzagentur)

Habt ihr Eure Genehmigung in der Hand, kann es eigentlich auch schon losgehen!

Wenn ihr gut gelaunte Astronauten an die Strippe kriegen wollt, achtet aber darauf, sie nicht unnötig aus dem Schlaf zu reißen.

Astronauts are humans, of course, so they have schedules. ARISS points out that they’re generally awake between 7:30 UTC and 19:30 UTC—that stands for Universal time—and they’re most often available about one hour after waking and before sleeping. (QUARTZ)

Viel Erfolg beim funken und wenn ihr jemanden erreicht, gebt uns Bescheid!

2 Comments

  1. Matthias 19. April 2017
    • Lara Jacobs 27. April 2017

Leave a Reply